Haus und Garten im viktorianischen Stil

Haus und Garten im viktorianischen Stil

Bauen Sie ein neues Haus, so haben Sie dazu viele Möglichkeiten. Lieben Sie es nostalgisch und wohnen Sie auf dem Land, so bietet es sich an, Haus und Garten im viktorianischen Stil zu gestalten. Vor allem bei größeren Häusern kommt dieser Stil gut zur Geltung, so können Sie eine alte Villa umgestalten und dabei Einflüsse des viktorianischen Stils aufgreifen. Reicht das Geld aus, können Sie eine Villa erwerben, die bereits in diesem Stil gebaut wurde, und sie renovieren.

Wie Sie den viktorianischen Stil gekonnt einfließen lassen

Der viktorianische Stil geht auf die Regentschaft der britischen Königin Victoria in den Jahren 1837 bis 1901 zurück und vereint verschiedene Einflüsse, beispielsweise aus dem Neoklassizismus. Den englischen Stil können Sie nicht nur bei neuen Häusern einbringen, denn vorhandene Häuser können Sie entsprechend umbauen.

Ein viktorianischer Wintergarten sollte entsprechend groß sein, denn so kommt er am besten zur Geltung. Er ist kunstvoll gestaltet und reich verziert, für die Dachkonstruktion des Wintergartens können Sie verschiedene Lösungen wählen. Glas wird mit leichtem Aluminium kombiniert, den Wintergarten erhalten Sie in vielen modernen Ausführungen.

Beim Hausbau im Stil, der nach der britischen Königin Victoria benannt ist, sollten Sie auf konventionelle Bauweise und auf Naturmaterial achten. Die Fenster können Sie mit farbigen Kontrasten und Verzierungen umrahmen. Sie sollten sich in Online-Shops umschauen, denn an dieser Stelle gibt es günstige Holzfenster. Eine kunstvoll gestaltete Haustür aus Holz, mit Schnitzereien und farbigen Akzenten, rundet diesen den Stil ab.

Einrichtung für Haus und Garten

Haben Sie einen Garten, so können Sie verschiedene Dekorationselemente, beispielsweise Pergolen und andere kunstvoll gestaltete Rankhilfen, nutzen. Alte englische Rosensorten sind dafür fast schon ein Muss. Für den Sitzbereich im Garten nutzen Sie Natursteine als Untergrund sowie stabile Gartenmöbel aus kunstvoll gestaltetem Metall. Ein Pavillon sollte nicht fehlen und sollte aus Metall bestehen, denn so haben Sie eine Ausweichmöglichkeit bei Regen.

Ein Gewächshaus im englischen Stil errichten Sie mit einem Sockel aus Mauerwerk. Es ist nicht nur ein echter Blickfang, sondern es versorgt Sie mit leckerem Gemüse und bietet eine Unterstellmöglichkeit für empfindliche Pflanzen. In Wintergarten und Haus sollten Sie große Pflanzen, z.B. Palmen, verwenden. Bilder mit reich verzierten Rahmen, schöne Kerzenleuchter und Stehlampen im englischen Stil sollten in Ihrer Wohnung nicht fehlen.

Bild: panthermedia.net Richard Semik